Bieterverfahren! 2 Familienhaus, Baugrundstück abteilbar

Bewerten

Objektbeschreibung

Verkauf im Bieterverfahren - Dieses 1-2 Familienhaus benötigt etwas Engagement und Ideen, die Basis ist bereits geschaffen und die Lage ist besonders schön, da sehr nah zum Zentrum und in ruhiger und gewachsener Umgebung. Das Objekt wurde ursprünglich 1890 erbaut, doch von damals sind nur noch das Fundament und Teile des Kellers erhalten. 1960 ist es umfangreich umgebaut und verändert worden. Zur Zeit sind 2 abgeschlossene Wohnbereiche vorhanden, die allerdings auch zusammengefasst werden können, um einer großen Familie Platz zu bieten. Umgeben von einem großen Grundstück, das schon für sich allein besonders interessant sein dürfte. So existiert hier z.B. alter Baumbestand, aber auch Wiesen- bzw. Rasenfläche, ideal für sorgloses spielen der Kinder oder der Tiere, doch könnte man durch eine Teilung weitere und zusätzliche Baufläche erzeugen. Dies ist natürlich unter finanziellen Gesichtspunkten nicht zu unterschätzen. " Garagen gibt es ebenfalls, für weitere Stellplätze ist genügend Fläche vorhanden. Es sind so viele Möglichkeiten vorhanden, von der Renovierung über Sanierung oder sogar die komplette Neugestaltung - Ihre Phantasie ist hier gefragt. Machen Sie Ihr Traumhaus daraus. Überzeugen Sie sich bei einer Besichtigung mit uns. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen. Die Bieterfrist endet am 15.03.2018 um 12:00 Uhr.

Ausstattung

Ölheizung, Holzfenster (teilweise mit Isoverglasung), Parkett u. Solnhofener Platten im EG Wohnbereich, einfache Bäder, Veranda im Eingangsbereich, Balkon im EG, Dachterrasse, Doppelgarage, unterkellert, teilbares Grundstück.

Sonstiges

Allgemeine Angebotsbedingungen des Bieterverfahren
Das Bieterverfahren ist ein Verfahren, dass am ehesten mit einer Auktion verglichen werden kann, es hat jedoch nichts mit einer Zwangsversteigerung zu tun.
Die öffentliche Ausschreibung durch uns als Makler ist eine Aufforderung zur Abgabe eines ernsthaften Kaufangebotes.
Mit der Abgabe eines Kaufangebotes erklären sich die Bieter mit den folgenden Verfahrensbedingungen einverstanden:
• Dem Eigentümer verbleibt die volle Entscheidungsfreiheit über die Verkaufsbedingungen bezüglich der Auswahl des Käufers und der Entscheidung das Objekt überhaupt für ein abgegebenes Angebot zu verkaufen.
• Das Objekt wird gegen das Höchstgebot verkauft, dabei ist vorgesehen, alle Bieter über den Höchststand zu informieren, es wird den Bietern nach Ablauf der Bieterfrist (Angebotsfrist) übermittelt.
• Es wird zusätzlich in den von uns unterstützten Immobilien-Portalen veröffentlicht.
• Angebote müssen während der Bieterfrist (Angebotsfrist) schriftlich eingereicht und abgegeben werden. Angebote, die nach Ablauf der Bieterfrist (Angebotsfrist) abgegeben werden, können nicht mehr berücksichtigt werden.
• Jeder Teilnehmer kann während der Angebotsfrist nur ein Angebot abgeben.
• Nach Ablauf der Angebotsfrist beginnt die Nachgebotsphase. Dabei erhalten alle Bieter die Chance ihr eingereichtes Angebot einmalig zu erhöhen. Dabei ist folgendes zu berücksichtigen: Das niedrigste Angebot beginnt und das höchste Gebot beendet.
• Weitere Bieterrunden finden nicht statt.
Grundsätzlich wird das höchste Gebot berücksichtigt. Entspricht es nicht den Vorstellungen des Verkäufers, behält sich dieser vor, die Veräußerung zu verschieben, oder in Ausnahmefällen eine weitere öffentliche Ausschreibung mit Bieterrunde durchzuführen.
Eine Veräußerung an Dritte, nicht an der Bieterrunde teilgenommene Parteien, auch wenn diese sich nachträglich zum Erwerb zum Höchstgebot bereit erklärt haben, erfolgt nicht.
Die Kosten für den Erwerb, Steuern und Kaufnebenkosten trägt der Erwerber, ganz wie bei einem normalen Verkaufsvorgang.
Der Käufer verpflichtet sich unverzüglich die Kaufpreisfinanzierung über ein Kreditinstitut nachzuweisen.
Er verpflichtet sich auch innerhalb einer Frist von 4 Wochen nach Kenntnis über den Zuschlag einen Kaufvertrag zu beurkunden, oder eine notarielle Kaufabsicht zu erklären.
Der Verkauf erfolgt lastenfrei in Abtlg. 3 des Grundbuches, d.h. es werden keine Grundschulden übernommen.
Haftungen und Gewährleistungen werden ausgeschlossen, auch für steuerliche Verwendungszwecke.
Aufgrund des Geldwäschegesetzes (GWG vom 22.12.2011) sind wir zu folgenden Nachweisen verpflichtet: Identitäsfeststellung.
Bitte stellen Sie uns im Zusammenhang eines Angebotes die Kopie des Personalausweises oder eines anderen gültigen Ausweispapiers zur Verfügung.
Angebote unter Berücksichtigung der Objektnummer sind zu richten an die:

Brandwein Immobilien GmbH
Hämelinger Str. 18
32052 Herford
Fax: 05221-993190

oder per Mail

info@brandwein-immobilien.de

Lage

Sehr gute und zentrumsnahe Lage in Vlotho, Bushaltestelle fußläufig in 2-3 Minuten erreichbar. Einkaufsmöglichkeiten und kleinstädtische Infrastruktur wie , Ärzte, Apotheke, Rathaus in unmittelbarer Nähe, Bad Oeynhausen in wenigen Autominuten erreichbar.

Übersicht

Kaufpreis EUR 199.000,00
Provisionspflichtig
Wohnfläche in m² 180 m2
Grundstücksfläche 2300 m2
Zimmer 6
Anzahl Badezimmer 2
Alt-/Neubau Altbau
Baujahr 1960
Käufercourtage 3,57% des Kaufpreises , inkl. MwSt.
Objektnummer des Anbieters 10918

Energiepass

Energiepass Art Bedarf
Gültig bis 05-2027
Endenergiebedarf 255.5
COM_PRIME_epass_energieausweis_liegt_vor Vorhanden
Baujahr 1960
Energiepass Art Bedarfsausweis
Endenergiebedarf 255,5
Wertklasse H

Ausstattungsmerkmale

Heizungsart Zentralheizung
Befeuerung Öl
Stellplatzart Garage

Kontakt

Frank Meyer
Brandwein Immobilien GmbH
Hämelinger Str. 18
32052 Herford

Durchwahl: +49(5221) 993188
Tel.: +49(5221) 993188
Fax: 0 52 21 - 99 31 90
info@brandwein-immobilien.de
www.brandwein-immobilien.de

Anbieter

Brandwein Immobilien GmbH

Hämelinger Str. 18
32052 Herford
Tel.: 05221 993188
Fax.: 05221 993190
info@brandwein-immobilien.de
www.brandwein-immobilien.de

Impressum
Prime 3.0.2.1458 Portal - Die professionelle Joomla Immobilien Software